Sandrine Bouvier-Ravon
Avocat à la Cour
Spezialisiert auf dem Gebiet des geistigen Eigentums
Partnerin


Sandrine Bouvier-Ravon ist seit 2010 Partnerin der Kanzlei Cousin & Associés.

Sie verfügt über eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des intellektuellen Eigentums, wo Sie beides berät und Rechtsstreitigkeiten betreut.

Besonders erfahren ist Sandrine Bouvier Ravon im Patent- und Markenrecht (und generell im Recht der geschäftlichen Bezeichnungen wie Firmen und Website Adressen), aber auch im Urheber- und Geschmacksmusterrecht, im Recht des unlauteren Wettbewerbs sowie auf den Gebieten des EDVs und des Internets.

Seit 1990 ist Sandrine Bouvier Ravon bei der Pariser Anwaltskammer eingetragen. Sie schloβ Ihr Studium mit einem auf den Gebieten des Urheberrechts und des gewerblichen Rechtsschutzes spezialisierten DEA (Diplôme d’Etudes Appliquées) ab, an der Universität Paris II Panthéon-Sorbonne (unter der Leitung von Professor André Françon).

Bevor Sie 1996 Ihre eigene Kanzlei gründete war Sandrine Bouvier Ravon mehrere Jahre Mitarbeiterin von Pierre Cousin gewesen. Im Jahr 2000 schloβ Sie sich der Kanzlei von Christian Hollier-Larousse an, in der Sie 2007 Partnerin wurde.

Sie unterrichtet das Markenrecht am CELSA (Universität Paris-La Sorbonne), für Studenten des MASTER 2 (Markenstrategie und Kommunikation).

Ihr hervorragendes Englisch ermöglicht es Ihr, sowohl nationale als auch internationale Kunden zu betreuen.

Sie zählt zu den aktiven Mitgliedern von zahlreichen, auf dem Gebiet des intellektuellen Eigentums spezialisierten Vereinen:
  • APRAM (Association de Praticiens du Droit des Marques et des Modèles)
  • AIPPI (Internationale Vereinigung zum Schutz des Geistigen Eigentums)
  • AAPI (Association des Avocats de Propriété Intellectuelle)
  • APEB (Association des Praticiens Européens des Brevets) dont elle est membre du Conseil d'Administration


Sie hat seit 1988 in zahlreichen Fachzeitschriften (wie die RDPI [Revue du Droit de la Propriété Industrielle], EXPERTISES, LES CAHIERS DU DROIT D'AUTEUR, LEGICOM) beigetragen.
Sie hat u. a. folgende Artikel verfasst:
  • "Markenzitate und Internet", zusammen mit Maître François Corone, LEGICOM, 2000/1, Seiten 29 ff.
  • "Verurteilung der Internet Suchmaschine wegen Markenverletzung", EXPERTISES, Dezember 2003, Seiten 427 ff.
  • "Die Patentierbarkeit eines EDV Systems : nach welchen Kriterien ?", EXPERTISES, Januar 2008, Seiten 17 ff.
  • "Über das zunehmende Interesse für Geschmacksmusteranmeldungen als Schutz für die Ausstattung eines Produkts", Website des IRPI (Institut de Recherche en Propriété Intellectuelle), März 2009
Auf der Website http://www.easydroit.fr leistet Sie ferner Ihren Beitrag zum Thema « Recht des Internets », und hat als Sprecherin anlässlich des 42. Weltkongresses der AIPPI im Oktober 2010 in Paris teilgenommen https://www.aippi.org/download/paris10/pres/Pres_SBouvier_WSXII.pdf.